[djb] Eine Halbzeit zum Vergessen und eine „… wo wir das richtig gut gemacht haben“ sah
Trainer Michael Otten beim Spiel der U15 SG GuFro gegen Tabellenschlusslicht FC
Wiedenest-Othetal.


Von Anfang an versuchte der FC Wiedenest-Othetal durch körperbetontes Spiel und
robusten Einsatz die nächsten Punkte zu erspielen um endlich das Tabellenende zu
verlassen. Unsere Heimmannschaft hielt dagegen, schaffte es aber nur selten, eigene
Akzente zu setzen. Immerhin konnte Ben Rolfes noch in der ersten Spielhälfte mit einem
sehenswerten Ball über den gegnerischen Torwart die richtige Richtung des Spielverlaufs
aufzeigen.


Nach der Halbzeit stellte Trainer Michael Otten dann um und die Mannschaft fand endlich zu
ihrem Spiel. Nun waren sehenswerte Ballstafetten und das erfolgreiche Kurzpassspiel zu
sehen. Folgerichtig erarbeitete sich die SG GuFro eine spielerische Überlegenheit, die dann
auch mit den Toren von Eliano Bevilacqua zum 2:0 und erneut Ben Rolfes zum 3:0 belohnt
wurde.


In der zweiten Spielhälfte überzeugte nun auch die Zentrale der SG GuFro, insbesondere das
offensive Mittelfeld – Ahmet Mutlu und Maxim Mertke – fingen viele Vorstöße des Gegners
bereits an der Mittellinie ab und kreierten daraus den eigenen Spielaufbau.
Wiedenest arbeitete daraufhin viel mit langen Bällen, die aber selten der Abwehr der SG
GuFro gefährlich werden konnten. Hier stand der seit Wochen in guter Form agierende Rian
Ott häufig im Mittelpunkt und sorgte für Frust beim Gegenspieler. Dieser ließ sich dann zu
einer Unsportlichkeit hinreißen und wurde mit einer Zeitstrafe vom Spielfeld verwiesen.
Mit dem letztendlich klaren Sieg konnte unsere Spielgemeinschaft den vierten Tabellenplatz
untermauern und hat nach dem Unentschieden gegen BW Hand 2 den dritten Sieg in Folge
eingefahren; Wiedenest bleibt weiter Schlusslicht der U15 Leistungsstaffel.


Am 07.05.2021 empfängt unsere Mannschaft mit der SG Elsenroth/Drabenderhöhe den
Tabellenneunten, Anpfiff im Stadion Am Sonnenberg ist um 14 Uhr.